Guy Matter (Work)

Meine Muttersprache ist Französisch und Deutsch meine Fremdsprache, auch verstehe ich spanisch und italienisch.
Beim Retriever Club Schweiz bin ich seit 1994 Wesensrichter und schweizerischer Leistungsrichter seit 2012. Auch vertrete die Schweiz in der Arbeitskommission bei der FCI.
In Frankreich bin ich französischer Arbeitsrichter (Field Trial A) für Retriever seit 2000. In den letzten Jahren habe ich an vielen Wochenenden im In- und Ausland gerichtet.
Als begeisterter Jäger sind die Jagdhunde meine Passion: Ich liebe es, sie bei ihrer „Arbeit“ zu beobachten, weil sie dabei völlig in ihrem Element sind und ihren natürlichen Anlagen frönen können. Beim Richten lege ich vor allem besonderen Wert auf die typischen Eigenschaften des Jagdhundes.
Vor dreißig Jahren habe ich meinen ersten Flatcoated Retriever gekauft, nachdem ich zuvor immer Cockerspaniels hatte. Momentan führe ich eine Field Trial Labrador Hündin und einen Rüden. Meine Hunde wurden von mir selbst ausgebildet und werden auch regelmässig an Dummyprüfungen, Workingtests oder Field Trials geführt. Bisher haben alle von mir ausgebildeten Hunde den Titel „Trialer“ erworben. Mein verstorbener FCR Rüde „Neala’s Zealous Hunting Owl“, war französischer Arbeitschampion und Trialer à l’anglaise. Der FCR Rüde „Comics West Side Story“ ist FTF-Champion und wurde zusätzlich von mir auch als Schweisshund ausgebildet. Mein Jung-FT Labrador Rüde, „Dyana’Lys Irish Coffee“, wurdet mit 2 Jahre FTCH à la française und Trialer « à l’anglaise », seine Schwester « Dyana’Lys Irish Island und seine Mutter, „Dinky Toy de l’Etang de la Thiellerie“ haben den Titel des Champion de travail à l’anglaise erlangt.
Ab und zu leite ich privat Dummykurse.
Meine Ehefrau züchtet braune und schwarze Labradors der Show-Linie und auch Field Trial Linie (Dyana’Lys). Mit ihr teile ich auch die Leidenschaft das „Arbeiten“ mit den Hunden. Auch sie startet mit ihren Hunden regelmässig an den Field Trials in Frankreich. Ab und zu werden die Hunde auch ausgestellt.
Es ist für mich eine grosse Ehre und Freude am ihre WT mit Flat zu richten zu dürfen. Meinen besonderen Dank gilt den Organisatoren und den Helfern für ihren Arbeitseinsatz. Ohne deren Mithilfe wäre es unmöglich die Prüfungen durchzuführen. Leider ist dies nicht selbstverständlich und es ist sehr schwer geeignete Personen für dieses Amt zu finden.
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück. Nur einer kann gewinnen aber sportliches und faires Verhalten ist Ehrensache!
Guy Matter

Posted in Richtervorstellung 2017.